Whale“ hätte 2,3 Millionen Bitcoin-Adressen und hätte allein in diesem Jahr 104 BTC an Kommissionen bezahlt

Ein riesiger Bitcoin-Wal würde mindestens 2,3 Millionen Bitcoin-Adressen besitzen und allein in diesem Jahr mehr als 104 BTCs an Transaktionsgebühren zahlen.

Bitcoin

Ihm zufolge würde eine Entität, die er „Crazy 1o1“ nannte, mindestens 2,3 Millionen Bitcoin-Portfolio-Adressen halten.

Er gab ferner an, dass er vermutet, dass diese Einheit bis zu 4 Millionen Portfolio-Adressen unter ihrer Kontrolle haben könnte.

Der Analytiker konnte jedoch nicht messen, ob es sich bei der Entität um einen Einzelnutzer (Satoshi Nakamoto?) oder einen Austausch handeln könnte.

Haben Sie 10 BTCs? Sie befinden sich jetzt bei 0,5 % der 30 Millionen Bitcoin-Adressen
104 Bitcoins nur für Provisionen ausgegeben

Das Hauptmerkmal dieser Adressen sei, so der Analyst, dass es sich um Portfolios mit mehreren in P2SH- oder P2WPSH-Skripten verschachtelten Signaturen handele.

LaurentMT argumentiert auch, dass „Crazy 1o1“ einer der Schuldigen an der Überlastung des Bitcoin Evolution ist.

Zur Untermauerung seiner Theorie behauptet der Analytiker, dass das Unternehmen seit dem 1. Mai 804.000 UTXO ausgegeben hätte.

Damit hätte der „Mystery User“ seit dem 1. Mai über 104 Bitcoins in Kommissionen bezahlt.

„Crazy 1o1“ ist unter anderem in Coinbase, Bitfinex und Binance tätig und kann ein Bot sein

Laut dem Analysten erhielt „Crazy 1o1“ im November 2019 indirekt 354BTC von Bitfinex

BitMEX-Wal sagt voraus, dass Bitcoin im Oktober 16.000 Dollar kosten wird
„Diese Bitmünzen wurden zur Finanzierung von zwei Schälketten verwendet, die aus Transaktionen mit demselben Digitaldruck bestanden. Dies deutet darauf hin, dass dies derselbe Algorithmus ist, der die ganze Zeit verwendet wurde“.

Darüber hinaus hätte der Megawal auch Positionen in anderen wichtigen Börsen wie Coinbase, Binance, Gemini und anderen.

Deshalb trennte Laurent in einer Aktualisierung seiner Analyse, dass der „Große Wal“ tatsächlich ein Bot sein könnte, der in den verschiedenen Börsen operiert.

Die Wale bewegen sich
Auch wenn man nicht eindeutig sagen kann, dass Laurents Analyse richtig oder reiner Spekulationssinn ist, so ist es doch eine Tatsache, dass sich die Zwergwale in letzter Zeit bewegen.

Kürzlich wurde der Kryptomarkt durch eine ungewöhnliche Transaktion überrascht.

Die Transaktion umfasste den Transfer von 50 Bitcoins, die von einem Bergarbeiter im Februar 2009

Vor kurzem haben die Wale 26.018 Bitcoins in weniger als 24 Stunden bewegt.

Die größte Einzeltransaktion schickte 5.000 BTCs aus einer Brieftasche unbekannter Herkunft an Xapo.

Ein weiterer Transfer schickte mehr als 4.000 BTCs an Bitfinex.

Liquidations could be in play as Altcoins‘ bullish streak holds

Despite yesterday’s 8% drop in the price of Bitcoin (BTC) that scared many market ups, long positions in the altcoins have seen only slight declines, with Ether (ETH) challenging the trend with a slight test of recovery from recent record highs in Bitfinex.

However, the altcoins‘ bearers are rapidly entering the game, with many altcoins accumulating in the midst of the recent fall in Bitcoin’s price.

Many bullish players are still holding on to the increase in short contracts, several major crypto assets could see an increase in settlements regardless of the direction the markets ultimately take.

Cryptomone Analysis: Ethereum price is ready for a long term consolidation zone break
BTC’s long term contracts are falling sharply

Lengths at Bitfinex fell by more than 10%, from 28,800 to approximately less than 26,000. BTC/USD shorts also experienced an increase of almost 16%.

The collapse also generated wholesale settlements on the derivatives exchanges, with more than $71 million in margin calls on BitMEX and $66 million on Binance Futures in the last 24 hours, the third largest daily settlements in the past month according to Cryptometer.

Tesla shares soar above $1,000, surpassing Bitcoin’s market capitalization

Ether hopes that the bullish side will stand firm
While the altcoins did not see strong liquidations on the futures platforms, a strong spike in the shorts along with stubborn bullishers could create the perfect storm for an aggressive margin call round.

While many Bitcoin bullishers quickly became bearish, ETH long positions experienced a slight increase of 2.5%, currently testing recent record highs of 1.77 million on Bitfinex.

The persistent buying activity suggests that some market participants predict that Ether may continue to gain on the dollar despite the bearish signals in the Bitcoin markets.

Zilliqa (ZIL) outperforms Bitcoin with 950% gains since March, what’s next?

The Altcoins‘ shorts suddenly rise
However, the collapse of Bitcoin also led to an aggressive increase in short ETH/USD contracts, which shot up by more than 18% in less than 60 minutes.

Similar trends can be seen in other leading high yield markets, with Litecoin (LTC) long falling by only 2.5% as short positions increased by over 30%, and XRP bullish positions retreating by only 3.5% while short positions flew by 15% in a few hours.

BCH-Preisprognose – 18. Juni

Bitcoin
Bitcoin-Cash-Preisprognose – BCH/USD-Rückschläge, 250-Dollar-Widerstandsniveau im Visier

Bitcoin Cash ist nach wie vor innerhalb der Spanne, wobei die kurzfristigen Aussichten innerhalb des Kanals gut sind.

BCH/USD-Markt
Schlüssel-Ebenen:

Widerstandsebenen: $255, $275, $295

Unterstützungsstufen: $225, $205, $185

BCHUSD – Tages-Chart

BCH/USD ist in den Händen der Bitcoin Trader, aber die Verkaufsaktivitäten begrenzen die Bewegung unter $250. Aufgrund des Mangels an ausreichender Kaufkraft konnten die Bullen jedoch kein höheres Wachstum aufrechterhalten, was zu einem erneuten Test des gebrochenen Unterstützungsbereichs bei $ 235 führte. Der technische Indikator RSI (14) deutet auf eine dominierende Seitwärtsbewegung in den kommenden Sitzungen hin. Rückblickend auf den jüngsten Einbruch auf $235,31 war die Erholung zwar stetig, aber unter $250 akut begrenzt.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wird BCH/USD bei 240,16 $ gehandelt. Die unmittelbare Kehrseite ist durch das Unterstützungsniveau von 237 Dollar geschützt. Eine weitere Unterstützung wurde mit 140 Dollar festgelegt. Außerdem ist die Reichweitenunterstützung mit 230 Dollar ein Schlüssel zum BCH.

Weitere wichtige Bereiche, die es zu beobachten gilt, sind die Haupttrendlinie des Kanals mit den Unterstützungsebenen 225 $, 205 $ und 185 $. Technisch gesehen könnte der Seitwärtshandel die aktuelle Sitzung dominieren, und dies könnte sich in den kommenden Sitzungen fortsetzen.

Nach dem jüngsten Kurs sieht sich BCH/USD derzeit einem potenziellen Widerstand bei $242 um den gleitenden 9-Tage-Durchschnitt innerhalb des Kanals gegenüber. Ein Ausbruch über die gleitenden Durchschnitte wird wahrscheinlich eine riesige grüne Kerze nach oben erzeugen, die Widerstände bei $255, $275, $295 und darüber markiert.

Gegen BTC erholt sich der Markt wieder und kreuzt über den gleitenden 9- und 21-Tage-Durchschnitt. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels konnte BCH den Preis noch nicht nach oben treiben, aber er notiert derzeit bei 2538 SAT. Wenn das Bitcoin-Bargeld eine weitere zinsbullische Rallye signalisiert, könnte es bei 2700 SAT und darüber auf Widerstand stoßen.

BCHBTC – Tages-Chart

Derweil können wir auf der Tages-Chart sagen, dass der Markt bald wieder eine Aufwärtsbewegung aufnehmen könnte, da sich der technische Indikator RSI (14) in Richtung 45-Level bewegt. Mehr noch, BCH wird wahrscheinlich über den gleitenden Durchschnitt brechen, wo es sich konsolidiert. Sollte Bitcoin Cash jedoch unter den Kanal fallen, könnte der Preis bei 2350 SAT und darüber hinaus Unterstützung finden.

Vitalik fordert CZ auf, größer zu denken: Krypto ist mehr als nur ‚Protest‘-Geld

Der Mitbegründer von Ethereum sagt, die Krypto-Gemeinschaft müsse mit der Zeit gehen.

Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin sagt zu The News Spy, dass sich die aktuelle Finanzkrise sehr von der globalen Finanzkrise 2008 unterscheidet, aus der Bitcoin hervorgegangen ist – und dass die Krypto-Gemeinschaft ihr Denken entsprechend anpassen muss.

Am 2. Juni schrieb Buterin in einem Twitter-Thread, dass einige der am meisten geschätzten Erzählungen von Bitcoin sich diesmal nicht bestätigt hätten.

Pandemie und Proteste

Der Mitbegründer von Ethereum (ETH) sagte, 2020 sei keine Wiederholung der Finanzkrise von 2008/2009. Vielmehr, so twitterte er, sei es eine „Viruskrise“, eine Krise der „Epistemologie“ und eine der „übermächtigen Polizeiarbeit“.

Er stellte die Idee in Frage, dass die Bitcoin-Narrative um die Inflation ein wichtiger Aspekt der gegenwärtigen Situation sei – nicht zuletzt wegen des drohenden Gespenstes der Deflation:

„Ja, der Gelddrucker ging brrrrr. Aber das ist nur ein relativ kleiner Teil dessen, was vor sich geht, und selbst dort geht die Inflation immer noch *nach unten*, nicht nach oben“.

Buterin fügte eine weitere Erzählung hinzu – dass Bitcoin und Kryptowährungen in keinem Zusammenhang mit traditionellen Vermögenswerten stehen – sei bisher nicht bestätigt worden. Als Beweis zeigte er ein Diagramm des Abschwungs des S&P 500 im März, während gleichzeitig der Wert von Bitcoin und anderen digitalen Währungen um mehr als 50% fiel.

Mit der Zeit gehen

Buterin sagte, es sei höchste Zeit, dass die Gemeinschaft über die Denkweise hinausgehe, die im Tweet des Binance Chief Executive Officer (CEO) Changpeng Zhao zum Ausdruck kommt: „Bitcoin ist der friedliche Protest“.

„Ich werde herauskommen und dies direkt sagen: Diese Mentalität unten ist *genau* das, worüber wir jetzt hinausgehen sollten. GELD ZU REFORMIEREN IST NICHT AUSREICHEND.“

Alternative Verwendungsmöglichkeiten für Krypto

Aber wenn es bei Krypto nicht nur um die Reform der Finanzen geht, was sind dann einige andere geeignete Anwendungsfälle? Buterin sagte, es gebe viele Kategorien von Anwendungen bei Ethereum und anderen Ketten, die über den Finanzbereich hinausgehen:

„Dezentrales zensurresistentes Publizieren und Kommunikation, dezentralisierte Gemeinschaften / Regierungsführung / DAOs, DAOs zur Kuration von Inhalten, etc etc. Alles wichtige Arbeiten“.

Der Mitbegründer von Ethereum bekräftigte, dass alte Ideen weggefegt werden und die Gemeinschaft diese neue Realität annehmen müsse:

„2016-20 ist eine Zeit der ideologischen Neuausrichtung“, sagte Buterin. „Viele alte Ideologien und Koalitionen sterben, und viele neue werden geboren. Die Hügel und Täler auf den Schlachtfeldern verschieben sich. Der Krypto-Raum muss genau beobachtet werden und sich an die neuen Realitäten anpassen“.